Lifestyle, Travel
Leave a comment

Sehenswürdigkeiten – New York

Finally ging es für mich auch endlich mal nach New York! Auch wenn ich schon viel in der Welt unterwegs gewesen, hat New York bis dato immer noch gefehlt. Diese Reise war keine Vergnügungsreise, aber trotzdem konnte ich einige Sehenswürdigkeiten in New York sehen und dank guter Insider Tipps meiner Freunde in kürzester Zeit echt viel sehen.

Als der geschäftliche Teil am Tag vorbei war, wie Castings und Termine mit anderen Football Freestylern, habe ich versucht die Zeit zu gut es geht zu nutzen. An dieser Stelle nochmal ein großes Danke an Andy und Yannick, die mir gute Tipps gegeben haben J

Loft über Airbnb:

Über Airbnb haben wir uns zu dritt ein sehr cooles Loft in der Hipster-Gegend in New York für 2 Wochen angemietet. Was richtig nice war – das Loft hatte eine Dachterrasse auf der man jeden Morgen Sport machen konnte und zudem abends eine sensationelle Sicht auf die Skyline New Yorks hatte. Wenn man mit mehreren Personen on Tour ist, bietet sich Airbnb echt an, weil man für sein Geld oftmals vielmehr erhält als in einem Hotel und man hat gleichzeitig auch ein ganz anderes Gefühl, als wäre man heimisch.

New York - Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten – New York

Sehenswürdigkeiten New York:

Natürlich gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten in New York. Mein Kollege Andy, der für eine Weile in New York gelebt hat, hat mir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten aus New York gesagt. Ich liste euch jetzt mal ganz kurz auf welche Sehenswürdigkeiten ich mir angesehen habe:

Empire State Building:

Entweder geht man auf das Empire hoch oder auf Top oft he Rock. Der Vorteil beim Top of the Rock ist, dass man von dort aus das Empire sehen kann. Generell muss ich aber sagen, ich würde sowas nicht ein zweites Mal machen. Wir hatten Glück und mussten nicht warten. Aber wenn man warten muss, kann das schon mal einige Stunden dauern.

Empire State Building Empire State Building

Highline Park:

Richtig chillige Area. Direkt beim Chelsea Market um die Ecke. Dort kann man ganz relaxed einen schönen Sonntagssparziergang machen oder einfach mal abhängen. Auf alten Bahngleisen, wurde hier mitten durch New York ein cooler Park errichtet. Lohnt sich auf jeden Fall.

9/11 Museum:

Natürlich gehört das zur Geschichte. Ich bin nicht so der Museums Typ und habe eine eigene Meinung zum 9/11. Aber gut, wenn man interessiert ist, sollte man da vorbeischauen und auch schauen, wo die Twin Toowers standen. Dort sind jetzt große „Wasserfälle“.

Brooklyn Bridge:

Nichts Sepktakuläres, aber muss man sicherlich mal gemacht haben, wenn man in New York ist.

Brooklyn Bridge - New York

Brooklyn Bridge – New York

Wall Street:

Alle Suits Fans schauen da bestimmt mal vorbei, aber ganz ehrlich Leute, da geht gar nichts. Man kann sich höchstens über die Leute lustig machen, die Fotos mit dem Büffel machen.

Public Library:

Jeder der den Film „The day after tomorrow“ gesehen hat, sollte da vorbeischauen. Schickes Gebäude und liegt direkt beim Bryant Park um die Ecke.

Grand Central Station:

Auch ein kurzer Blick lohnt sich auf jeden Fall. Der wohl krasseste Apple Shop ist in dem Bahnhof und generell ist der Bahnhof an sich schon super sehenswert.

Bryant Park:

Im Sommer gibt es dort Open Air Kinos. Das haben wir leider verpasst. Aber ein cooler Park zum Chillen, nachdem man lange gelaufen ist. Gegenüber gibt es auch einen Whole Foods, in dem man sich was zum Essen holen kann und dann ein chilliges Pick Nick machen kann.

Central Park:

Sicherlich ein Muss. Aber ist am Ende des Tages auch nur ein Park. Am besten Laufschuhe einpacken und dann eine ganze Runde durch den Park laufen.

Central Park - New York

Central Park – New York

Madison Square Garden:

Dort bietet sich auf jeden Fall eine Führung. Kein Muss, aber wen man Zeit hat, kann man das gut mitnehmen.

Trump Tower:

Kurz reingelaufen und bei Starbucks Halt gemacht. Aber absolut kein Muss. Nichts Besonderes.

Insider Tipps New York:

Neben den Sehenswürdigkeiten in New York, sind natürlich Insider Tipps das wichtigste. Vor allem von Leuten, die dort leben oder gelebt haben. Nachfolgend schon mal eine kleine Auswahl:

Kuma Inn:

Ein Mini Asiate, an dem man zu 100% vorbeiläuft. Ganz klein, sehr dunkel und versteckt, aber das Essen dort ist echt TOP!

Apotheke:

Eine Bar in China Town! Richtig cool. Dort sollte man auf jeden Fall mal am Abend vorbeischauen. Man glaubt kaum, dass in der Ecke eine Bar ist. Aber ja, da ist eine Bar J

Le Bain:

Ob das Rooftop des Standard Hotel noch ein Insider ist, ich weiß es nicht. Es gehört vielleihct schon zu den Sehenswürdigkeiten von New York. Auf jeden Fall eine sehr coole Bar auf dem Dach des Standard Hotels. Dort kann man ganz gut nach einem Sparziergang in Highline Park vorbeischauen.

Rooftop New York

Rooftop New York

Loopy Doopy Rooftop Bar:

Ich selbst habe es leider nicht geschafft, dort vorbei zu schauen, soll aber ganz cool sein.

Tao:

Mega Restaurant! Ist zwar im Vergleich zum Kuma Inn super teuer, aber das Tao hat echt einiges zu bieten. Eine sensationelle Atmosphäre und eine einmalige Location. Es wird von dem Besitzer betrieben, der auch den Tao Beach Club in Las Vegas betreibt. Also wer da schon mal war, weiß was da auf einen zukommt.

Westlight The Vale Hotel:

Der Absolute Kracher! Die beste Rooftop Bar, in der ich in New York gewesen bin. Mehr kann ich nicht sagen. Geht dort selbst hin, einfach weltklasse. 360 Grad Blick über New York City. Am besten beim Sonnenuntergang und zum Abend dort chillen. Gut in Verbind

Rooftop Bar - New York

Rooftop Bar – New York

The Williamsburg Hotel:

Dort gibt es auch eine coole Bar. Diese ist zwar nicht so schick, wie die Bar im Westlight, aber genauso sehenswert. Also wer den Abend in New York mal ausklingen lassen möchte, ist da gut aufgehoben.

Sehenswürdigkeiten New York

Sehenswürdigkeiten New York

Freehold:

Am Nachmittag unter der Woche eine Art Co Working Space. Super zum Arbeiten, coole Atmosphäre. Am Wochenende geht’s da richtig ab inkl. Bottle Service 😉

Wer von euch noch mehr Insider Tipps haben möchte oder Infos zu Sehenswürdigkeiten in New York, einfach einen Kommentar hinterlassen.

 

Daniel Korte - New York

Daniel Korte – New York

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.